Gespräch mit Andreas Jorns

150522_AJ_2013_Andreas-Jorns_©www-ajorns-com_web-2

Teilen Sie diesen Artikel:

Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter

In dieser Podcastfolge spreche ich mit dem Fotografen Andreas Jorns.

Seine fotografischen Arbeiten veröffentlicht er in verschiedenen Bildbänden, die exklusiv in seinem Webshop erhältlich sind.

Andreas ist ein Quereinsteiger in die Fotografie. Begonnen hat er mit einem Workshop zum Thema Blitzen für Martin Krolop (https://www.krolop-gerst.com/) und einem Buch zum Nikon Blitzsystem im Verlag DataBecker.

Wir sprechen über diesen Wechsel von einem „seriösen“ Beruf zum Fotografen und über seine ersten Veröffentlichungen.

Als Unternehmensberater hätte ich mir nie empfohlen so umzusteigen

Andreas Jorns in einem Podcast

Mittlerweile ist Andreas hauptberuflich als Fotograf unterwegs und vor allem für seine Schwarz/Weiß Bilder bekannt.

Viele seiner Bilder veröffentlicht er in Bildbänden. Wir sprechen darüber, warum er die Bilder im Eigenverlag verlegt und die Bücher nur in seinem eigenen Schop zu erwerben sind. https://www.ajorns.com/shop/

Ähnlich wie ich, hat Andreas Jorns mit Nikon gearbeitet und ist nun bei „meiner“ Marke Leica gelandet bzw irgendwann nicht mehr weggekommen.. Wir sprechen über den Wechsel zu Leica, seine Leica M10 Monochrom sowie die von ihm verwendeten Objektive.

Ich habe einen Beitrag zu den Leica Objektiven in meinem Blog geschrieben: https://leica-enthusiast.de/2019/02/technische-dokumentation-zu-leica-m-objektiven/ – Werbung 🙂

Kamerahandbuch

Wollen Sie ein wenig mehr über das Leica M10 System wissen, so kann ich Ihnen mein Kamerahandbuch empfehlen… (Eigenwerbung…)
https://leica-enthusiast.de/buch-leica-m10/


Andreas wird im kommenden Jahr einen 2tägigen Workshop im Leica Store Nürnberg geben

Workshop mit Andreas Jorns:
Storytelling – mit Serien eine Geschichte erzählen

https://www.eventbrite.de/e/workshop-mit-andreas-jorns-tickets-118072775851


Bildauswahl

Über folgende Bildbeispiele aus dem aktuellen Buch „Black is the Colour“ haben wir in dieser Folge gesprochen.


Podcast Episode zum Anhören

Das Gespräch haben wir am 16. September 2020 geführt.

Teilen Sie diesen Artikel:

Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter

4 Antworten

  1. Vielen Dank Euch beiden! „Come undone“ und „What if …“ sind wirklich Bücher für die Insel. Toll, auch hier noch mal mehr Hintergrundinformationen zu bekommen, wie solche Werke entstehen, welche Alternativen es gegeben hätte und warum es gerade so erarbeitet, fotografiert und veröffentlicht wurde.

  2. Toller Podcast! Andreas Jorns und sein Buch über die Nikon Blitztechnik hat mich sehr fasziniert . Was aber viel wichtiger gewesen ist und was ich erst viel später, nämlich als meine Leidenschaft zu Leica entstanden ist, bemerkt habe war die Tatsache dass das Buch zur Blitztechnik von Andreas Jorns mir gezeigt hat wie wichtig es ist komplexe und kompliziert erscheinende Prozesse auf ihr Minimum zu beschränken. Aus dieser Erkenntnis heraus war der Step zu Leica ein ganz klarer Schritt der die Theorie des Einfachen erlebbar macht.

  3. Tausend Dank für das Teilhaben lassen an diesem tollen Dialog voller Emotionen und Informationen. Eine gelungene Mischung aus Details, Stimmung und technischen Daten. Das Gespräch macht Lust auf mehr, inspiriert, erweitert den Horizont, fällt auf fruchtbaren Boden, resoniert und verstärkt die Leidenschaft für die Fotografie im Allgemeinen aber auch besonders meine eigene Passion.

    1. Liebe Doris,
      vielen Dank für deinen emotionalen Kommentar 🙂
      Ich hoffe, dass ich deine Lust auf mehr auch in anderen Episoden erfüllen kann.
      – Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.